Update: Ukraine-Infos und Gebet

Wir haben keine Worte für das, was in der Ukraine geschieht. Ich erwische mich dabei, dass mein Glaube an ein schnelles Ende des Krieges mit jedem Tag schwindet. Ich traue mich manchmal nur noch für kleine Ziele zu beten. Doch meine Kinder beten jeden Abend dafür, dass der Krieg endet. Sie halten durch und werden nicht müde. Wenn die Kinder das können, sollten wir uns umso mehr daran halten, Hoffnung für die Menschen der Ukraine zu haben.

Und das wollen wir sowohl im Gebet als auch in unserem Handeln.

Der Krieg in der Ukraine breitet sich zu einer Krise aus, die auch uns betrifft. Trotzdem ist es immer noch die Bevölkerung der Ukraine, die ganz besonders leidet. Wir können uns hier vor Ort vor allem der Aufgabe widmen, Menschen zu unterstützen, die aus dem Land fliehen. In diesem Sinne haben wir geprüft, welche Möglichkeiten wir haben, um Flüchtenden zu helfen.

Vor einigen Wochen haben wir für eine befreundete Gemeinde in Rumänien um Spenden gebeten. Norbert und seine Frau Lydia aus Rumänien senden uns ihren Dank. Wir konnten ihnen dank eurer Spenden einen stattlichen Betrag überweisen, damit sie vor Ort in Rumänien, Flüchtlinge aus der Ukraine aufnehmen und versorgen können.

Seit vielen Tagen beherbergen sie bereits ein Kinderheim aus Kyiv. Mittlerweile sind insbesondere arme Familien aus der Umgebung von Kyiv dazugekommen. Durch die Spenden konnten sie den Kindern und Erziehern der Einrichtung Kleidung und Schuhe kaufen. Sie konnten einige Renovierungsarbeiten vornehmen, um einigen Familien eine würdige Unterkunft zu bieten. Sie zehren immer noch von den Rücklagen, die sie durch die Spenden aufbauen konnten. Sie sind besonders dankbar, dass sie in den letzten Wochen eine große Sorge dadurch weniger hatten. Danke an alle, die durch einen Beitrag mitgeholfen haben!

Nun brauchen sie vor allem Gebet. Sie bemühen sich immer noch darum, dass sie das Kinderheim mittelfristig als eine Einheit beherbergen dürfen. Sonst würden die Kinder im ganzen Land verstreut werden. Betet, dass ihr Antrag bei den örtlichen Behörden bewilligt wird. Betet auch für Gesundheit. Sie hatten in den letzten Wochen viel mit Krankheit zu kämpfen.

Auch hier vor Ort kommen immer mehr Flüchtlinge an. Der Bedarf an Unterkünften ist immer noch groß und es wird viel Unterstützung benötigt. Wenn ihr gerne helfen möchtet, aber nicht wisst wie, dann besucht doch mal https://www.remsrescue.de/ .

Außerdem wollen wir auch weiter für die Situation in der Ukraine beten. Wir möchten das in unseren Gottesdiensten sonntags tun. Darüber hinaus könnt ihr zu den Gebetstreffen unter der Woche kommen. Und betet jeden Tag.

Gott schütze die Ukraine!

Euer Justin


Betet:

    • Für die Mächtigen Russlands, der Ukraine und der ganzen Welt
    • Für die Bevölkerung der Ukraine
    • Für den Antrag der Gemeinde aus Rumänien, dass die Kinder des Kinderheims als Einheit zusammenbleiben dürfen
    • Dafür, dass der Krieg ein baldiges Ende nimmt

Da kann man nur Staunen – Jungschar im Coronawinter 2021/22

Jungschar / Winter / Corona – ging das überhaupt? –
Maske, Abstand, …

Ziemlich schnell war uns klar, dass wir mit der Jungschar draußen bleiben würden – draußen am Feuer.

Gott hat geschenkt, dass dies jeden Freitag möglich war. An einem Freitag hörte der Regen pünktlich zu Jungscharbeginn um 17:30 Uhr auf. An einem anderen Freitag kam der Sturm, als wir gerade fertig und satt waren.

Die wichtigste Frage der Kids ist immer: „Was gibt es zu essen?“ Essen am Lagerfeuer – Stockbrot, Würstchen, ja klar – aber was dann? Jede Woche hat Gott uns eine neue Idee geschenkt und alle haben funktioniert. Gemüsesuppe, Schokofondue, Camenbert, Gemüsespieße, etc  – alles super lecker und zum Wärmen einen Becher Punsch.

Und Jesus? Er war mitten dabei am Feuer. Wir hatten tolle Gespräche und haben einen kleinen Glaubensgrundkurs mit den Kids durchgenommen. Es war eine tolle Gemeinschaft. Oft braucht man nur einen glühenden Stock oder eine leere Papiertonne, um glücklich zu sein.

Und wie geht es weit? – Feuer, ja klar, aber nicht nur. Betet mit uns für neue Kinder und Mitarbeiter. Wir wollen weiter über Gott staunen.

Euer Jungschar-Mitarbeiterteam

Rückblick Weihnachtsgarten 2021

Timo und ich hatten es ehrlich gesagt schon lange vor euch vom Weihnachtsgarten zu berichten.
Durch die Geburt von unserer Tochter Nele, Krankheit und co. sind wir nicht gleich dazu gekommen.
Aber besser spät als nie – nun haben wir euch alle Daten und Fakten in einem kurzen Film zusammengetragen 🙂

Wir haben uns wirklich sehr über die Teilnahme von den Kindergärten und Kernzeitbetreuung gefreut. Die Kinder haben wunderschöne Fische für das “größte Fischernetz Schwaikheims” gebastelt und auch die Rückmeldung der Besucher war durchweg positiv. Doch ohne EUCH hätten wir den Weihnachtsgarten nicht stammen können. Vielen Dank für eure Unterstützung, eure Gebete und aktive Mithilfe beim Auf- und Abbau.

Im Rückblick war der Weihnachtsgarten wieder eine tolle Möglichkeit die Weihnachtsgeschichte und Jesus Wirken, für die Besucher erlebbar zu machen und das ist sehr gut angenommen worden. Aktuell sind wir (Justin, Fanny, Birgit, Jürgen, Timo und ich) noch am Nachbesprechen des Weihnachtsgartens. Mit den neuen Erfahrungen überlegen wir, in welcher Art und Weise wir den Weihnachtsgarten für 2022 planen.

So das war unser kurzer Rückblick vom Weihnachtsgarten 2021.

Liebs Grüßle Timo & Johanna

Liebe Grüße natürlich auch im Namen vom ganzen Weihnachtsgarten-Team.

Medical Mission Camp 2022 in Nordindien

21.10. – 05.11.2022 (+/- 1 Tag)

AGAPE Mission e.V. plant in Kooperation mit der Matthäus Gemeinde Schwaikheim, vom 21.10.- 05.11.2022 ein Medical Mission Camp in Nordindien durchzuführen.

Gemeinsam mit unseren indischen Partnern von AGAPE INDIA werden wir in die entlegenen Dörfer in Nordindien und im südlichen Himalaya gehen, um den Menschen dort medizinische Hilfe als Zeichen der Nächstenliebe zu bringen. Darüber hinaus werden wir Brillen verteilen und ein Kinderprogramm anbieten.

Wer ist gefragt?

Wir suchen Ärzte/Ärztinnen, Gesundheits- und Krankenpfleger/innen und anderes medizinisches Personal, sowie „Hobbyoptiker“ zur Verteilung von Brillen und Mitarbeiter/innen, die sich für das Kinderprogramm verantwortlich zeigen.

Alle sollten entschiedene Christen sein und unsere Vision für die Menschen in Indien teilen. Englischkenntnisse, Flexibilität, Teamfähigkeit, Improvisationsvermögen sowie eine hohe Toleranzschwelle sind erforderlich.

Es sollte den Teilnehmern auch nichts ausmachen für ein paar Tage unter sehr einfachen hygienischen Bedingungen (Isomatte und Schlafsack, keine Duschmöglichkeit etc.) in den Einsatzgebieten tätig zu sein.

Eine aktuelle SARS COVID19-Impfung ist zum Zeitpunkt der Reise notwendig.

Die Kosten für Flug, Transport, Unterkunft und Verpflegung liegen bei ca. 1.500.- € pro Person.

Alle Infos und Bilder findet ihr diesem Dokument: 211218MedicalCamp2022

Bei Interesse:

Dr. med. Thorsten Fiering
Seehalde 40
71364 Winnenden
Tel. 07195-3392
u.t.fiering@gmx.de

Rainer Hilt
Im Mühlrain 39
71364 Winnenden
Tel. 07195-920340
rainer@hilt-web.de

 

Sachspendenaufruf für eine bessere Ausstattung der Kinderräume

Wir wünschen uns, dass Kinder in der Matthäus Gemeinde einen noch höheren Stellenwert bekommen. In der Kindheit wird die Grundlage für das gesamte spätere Leben und auch das spätere Glaubensleben gelegt. 80% der deutschen Christen entscheiden sich im Kindesalter für einen Weg mit Jesus.

Was brauchen Kinder, um gerne zu kommen, Freunde mitbringen zu wollen, eine gute Zeit in der Gemeinde zu erleben und sich später im Erwachsenenalter gerne daran zurückzuerinnern?

Neben liebevollen Mitarbeitern, coolem Programm und vielem mehr brauchen Kinder auch schöne und auf ihre Bedürfnisse abgestimmte Orte.

Unser Traum ist es, im kommenden Jahr solche Orte für Kinder zu schaffen. Wir wollen die Räume altersgerechter, funktionaler, lebendiger und einladender einrichten. Bevor wir dies tun, wird jedoch der erste Schritt sein, die Räume besser auszustatten.

Hierfür brauchen wir eure Hilfe!

Im Flyer findet ihr eine von uns gemeinsam mit Mitarbeitern und Leitern aus dem Kinderbereich ausgearbeitete Liste an benötigten Materialien. Wir freuen uns über gebrauchte (nicht kaputte oder unvollständige) oder neue Sachspenden. Wenn ihr etwas von den aufgeführten Dingen habt und nicht mehr benötigt oder andere Dinge, die ihr ebenfalls für geeignet haltet, schreibt uns gerne an folgende E-Mail: Kinder@mailmgs.de.

Danke und ganz liebe Grüße,

Alessa Hahn, Lisa Friz und Helena Bodmer

Musicalwoche 2022 muss leider entfallen

Leider wird das Musical „Martha und Maria“ im Januar 2022 aufgrund der aktuellen Rahmenbedingungen ausfallen. Wir als Musicalleitungsteam sind darüber sehr traurig!

Wir geben das Projekt nicht auf und sind bereits am Überlegen und Planen für 2023. Alle die möchten, dürfen gerne mitbeten, dass wir in Weisheit vorausdenken und planen. Denn Gott ist nichts unmöglich und wir wollen mit Freude und Zuversicht in die Musicalzukunft in Schwaikheim blicken!

Bei weiteren Fragen oder Anliegen könnt ihr euch gerne an Lea Hermann unter musical@mailmgs.de wenden.

Wenn ihr keine Infos für das Jahr 2022 verpassen möchtet, dann meldet euch hier zum Kindermusical Newsletter an.

Ganz herzliche Grüße

Euer Musicalleitungsteam

Mareike Harm, Jonas Maier, Timo Joos und Lea Hermann

Jungschar-Übernachtung

Von Freitag, 22.10. bis Samstag, 23.10.2021 wollen wir als Jungschar im Gemeindehaus übernachten. Dazu laden wir alle Kinder in Alter von 7 bis 12 Jahren ganz herzlich ein. Auch wenn du sonst nicht mit in der Jungschar dabei bist, bist du herzlich willkommen. Wir starten am Freitag um 17:30 Uhr.
Gemeinsam werden wir eine tolle Zeit verbringen. Bring bitte Isomatte, Schlafsack und Übernachtungssachen mit. Die Übernachtungsaktion endet Samstag um 9:00 Uhr nach dem Frühstück.
Wenn du es am Freitag nicht auf 17.30 Uhr pünktlich schaffst, ist es auch möglich, etwas später dazuzustoßen. Melde dich dann bitte bei Catalina (015151330404).

Das Jungscharmitarbeiterteam freut sich auf euch und eine erlebnisreiche Nacht.

 

Gemeinsam unterwegs

Hast du Lust auf Gemeinschaft und Bewegung? Dann lies gerne weiter und melde dich an für diese Aktion:
Michael Knapp bietet am Samstag, 30.10.2021 nachmittags eine Wanderung  im Schwäbischen Wald an. Es bleibt dabei genügend Zeit zum Reden, Staunen, Hören… Unterwegs gibt es einen geistlichen Impuls.
Die Route führt über befestigte und unbefestigte Wege. Insgesamt sind wir ca. 3-4 h bei jedem Wetter unterwegs. Die Anfahrt erfolgt privat.

12 Personen können daran teilnehmen: Bitte meldet euch bei Interesse an bei Michael Knapp: hardworkers@gmx.de
Du wirst dann über die genauen Details noch informiert.

Kinderkochtag Sommerferienprogramm _ 05.08.2021

Der Ort Schwaikheim bietet jedes Jahr für die Schwaikheimer Kinder ein Sommerferienprogramm an. Schon seit einigen Jahren beteiligen wir uns als Matthäus Gemeinde mit verschiedenen Angeboten an diesem Programm.

In diesem Jahr haben wir unser Haus geöffnet für einen Kinderkochtag, für das Basteln eines Holzspiels und einen Skaterkurs.

Lasst euch vom folgenden Bericht mit hineinnehmen in den Kinderkochtag:

 

Als Mitarbeiterteam war es uns ein Anliegen, den Schwaikheimer Familien zu dienen, das Gemeindehaus für Menschen aus dem Ort zu öffnen und ein paar schöne Stunden für die Kinder zu gestalten. Inspiriert durch die Kinderkochwoche, die wir als Gemeinde vor einigen Jahren regelmäßig in den Sommerferien angeboten haben kamen wir auf die Idee, einen Koch-Tag für die Kinder anzubieten, da wir bereits damals begeistert von diesem Angebot waren.

 Als Team von 7 Mitarbeitern und 13 Kindern sind wir am Donnerstag, 5. August um 10:30 Uhr in den Kinderkochtag gestartet. Nachdem jeder mit einem Namensschild versehen und mit ein paar Runden Tischkicker die ersten Kontakte geknüpft hat, begann das eigentliche Kochen.

Die Kinder durften sich aussuchen, bei welchem Kochprojekt sie sich am liebsten beteiligen möchten und nachdem sich einigermaßen ausgeglichene Gruppen der Grießklößchensuppe und dem Gurkensalat, der Pizza und dem Obstsalat zugeordnet hatten, ging es los. Die Kinder zogen ihre Schürzen an, Zutaten wurden zusammengesucht und innerhalb von ein paar Minuten war alles schon in vollem Gange und es wuselte im ganzen Foyer.

Während dem Gemüse schälen, dem Teig kneten und dem Obst schneiden, kam man mit den Kindern ins Gespräch und lernte sie besser kennen. Nachdem alles geschnippelt und vorbereitet war, konnte jedes der Kinder individuell seine Pizza belegen und Kekse verzieren. Um die Backzeit zu überbrücken, wurde Tischkicker und Verstecken gespielt. Nachdem alles fertiggekocht, gebacken und der Tisch gedeckt war, konnte unser selbst zubereitetes Drei-Gänge-Menü gegessen werden.

Während dem Essen erklärten die Kinder immer wieder, bei welcher Gruppe sie mitgearbeitet haben und wie zufrieden sie mit dem Ergebnis sind. Die Zeit verging wie im Flug und kaum war fertig gegessen, kamen die ersten Eltern, um ihre Kinder abzuholen. Bepackt mit Resten vom Essen, Jungscharflyern und Erlebnissen vom Tag verabschiedeten wir die Kinder.

 Wir sind Gott sehr dankbar für die Möglichkeit, dass wir das Gemeindehaus öffnen und dass die aktuelle Corona Lage es zugelassen hat, dass wir so frei, gemeinsam mit den Kindern, diesen Mittag verbringen konnten und eine wirklich gesegnete Zeit hatten.

Wir hoffen, dass wir das ein- oder andere Kind noch einmal in der Jungschar oder im Kindergottesdienst wiedersehen und wir beten, dass die Angebote vom Sommerferienprogramm in den Herzen der Kinder Frucht tragen.

Und denkt daran: Auch im nächsten Jahr gibt es wieder die Möglichkeit, Kinder zu uns einzuladen und damit vielleicht ein Puzzleteil zu sein auf ihrem Weg, Gott kennenzulernen. Wenn du also irgendeine Idee hast, was du hier anbieten kannst, erinnere dich im nächsten Frühjahr daran, wenn die Diakone aus dem Kinderbereich die Anfrage für 2022 starten.