Besuchsdienst in Zeiten von Corona – 22.04.2021

In unserer Gemeinde sind alle Generationen vertreten, was sehr schön und wertvoll ist. Meine Aufgabe ist es zu organisieren, dass auch ältere Geschwister, die nur selten oder nicht mehr die Gemeinde besuchen können, durch unseren Besuchsdienst Anteil an der Gemeinde nehmen können. Vor Corona war dies durch persönliche Besuche möglich. Zurzeit geht es leider nur telefonisch oder durch einen schriftlichen Gruß. Ich merke immer wieder, dass dieser Dienst wichtig ist: Die Geschwister freuen sich und merken dadurch, dass sie nicht vergessen sind und die Gemeinde auch an sie denkt.

Gerade durch diesen persönlichen Kontakt kann man erfahren, wie es den Einzelnen geht und ob irgendwo Hilfe nötig ist. Es tut ihnen auch gut zu spüren, dass sie nicht alleine sind, sondern jemand da ist, der sich für sie interessiert. Wiederum ist für die älteren Geschwister wichtig zu wissen, wofür sie in der Gemeinde beten können.

So ist es ein Geben und Nehmen. Es ist schön, dass sich einige aus der Gemeinde für diesen Dienst einsetzen. Freuen würde ich mich, wenn noch mehr beim Besuchsdienst mitmachen oder vielleicht auch ohne eingeteilt zu sein, jemanden aus der Gemeinde anrufen und – wenn es wieder möglich ist – auch besuchen würden. Es besteht auch die Möglichkeit, einen eingeteilten Besuchsdienst zu begleiten. Somit erhälst du einen persönlichen Einblick in den Besuchsdienst.  Falls du Lust bekommen hast, ein Teil des Besuchsdienst zu werden, dann darfst du dich gerne per Mail an das Gemeindebüro wenden ( Mail-Adresse: gemeindebuero @mailmgs.de ). Von dort aus, wird deine Anfrage weitergeleitet.

 

Telefonate eignen sich super, um den anderen über ein Gespräch hinweg auf andere (positive) Gedanken zu bringen.

Wir können miteinander lachen, Sorgen und Ängste teilen und uns gegenseitig Mut machen.

Wir können schöne Erlebnisse miteinander teilen und unseren Blick auf Jesus stärken.

Die Liebe zu Jesus verbindet uns alle und da ist es wichtig, dass wir Kontakt mit anderen Christen haben.

Wir können beten

– dass sich noch mehr für den Besuchsdienst begeistern lassen
– für Weisheit, wer wen besuchen soll
– dass wir spüren, was den Geschwistern guttut, die wir anrufen, bzw. besuchen

Ein Dankeschön allen, die diesen wertvollen Dienst schon machen.

Herzlich grüßt

Sigrid

Print Friendly, PDF & Email